Siége Perilous (1998) – Deutsche Übersetzung

01. Providence
02. Millennium
03. King’s Eyes
04. Expedition
05. Where I Reign
06. Rhydin
07. Parting Visions
08. Once A Dream
09. Irea
10. Siege

 

 

 

Achtung: Die deutschen Texte sind eine reine Übersetzung der englischen Lyrics und nicht zum Mitsingen zusammengestellt worden. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass die Texte der Songs manchmal einen großen Interpretationsspielraum erlauben. Bei den Übersetzungen handelt es sich um MEINE Interpretation der englischen Texte und NICHT um die offizielle Übersetzung der Band

 

01. Schicksal (Providence)

Hier – stehe ich vor euch allen
Dieser Körper ist geschlagen und ramponiert
Aber ich werde nicht scheitern
Zeit – sie hat mich verändert
Wenn ich auf dieses trostlose Leben zurückblicke
Sehe ich nichts als Leid
Stoße mich… halte mich zurück…
Ich werde mich nicht abwenden
All dieser… Schmerz wird sich…
Eines Tages als nützlich erweisen
Du wirst sehen

Wie ich hier stehe sehe ich die Legionen vor mir
Sie trinken und sie tanzen
In der Nacht

Ohne nachzudenken ziehe ich mein Schwert
Mein Körper ist bereit zu kämpfen
Ich schreite in das Feuer
Sie sagen ich wäre zu tief gesunken
Doch mein Ziel liegt viel höher
Ich werde mich nicht
In das Grab legen
Wenn sie mich wollen
Ich habe keine Angst

Das Schicksal noch einmal herausfordern
Ich sinke auf meine Knie und Hände
Das Schicksal herausfordern
Wann wird dieser Wahnsinn enden
Du hast mich zu dem Mann gemacht der ich bin…

Jetzt
Da ich alt und weise bin
Das Feuer ist zur Glut verkümmert
Ich bin noch am Leben

Oh-
Das Ende ist viel näher
Ich hätte nie gedacht das ich den Tag einmal erleben würde
An dem alles vorbei ist

Halte mich, sag mir heute ist der Tag
All dieser Schmerz wird bald vorüber sein

Das Schicksal noch einmal herausfordern
Ich sinke auf meine Knie und Hände
Wann wird dieser Alptraum enden
Das Schicksal noch einmal herausfordern
Dieser Alptraum wird bald ein Ende finden

[nach oben]

 

02. Jahrtausend (Millennium)

Ich blicke auf den dunklen Horizont
Um so mehr ich sehe, um so mehr verstehe ich
Ich versuche die gewonnenen Kriege zu rechtfertigen
Doch das wird meine Seele nicht zufriedenstellen

Ich halte die Zukunft in meiner Hand
Aber ich könnte sie ganz leicht zerstören
Ich sehe die Fußspuren im Sand
Sie scheinen im Nichts zu verschwinden

Kann ich weggehen
Kann ich mich entscheiden zu bleiben
Fühle wie ich näher komme
Stimmen die ich höre

Segle hinfort, folge dem Heiligen Herzen
Jage die Sonne, eins mit dem Mond und den Sternen
Segle hinfort, du wirst das Heilige Land finden
In deiner Hand befindet sich ein Neues Jahrtausend

Ich wünschte ich müsste mich nicht sorgen
Über das Leben das vor mir liegt
Aber wenn das Heute zum Morgen wird
Werde ich mich daran erinnern was sie sagten

Fühle wie ich näher komme
Stimmen die ich höre

Segle hinfort, folge dem Heiligen Herzen
Jage die Sonne, eins mit dem Mond und den Sternen
Segle hinfort, du wirst das Heilige Land finden
In deiner Hand, befindet sich ein Neues Jahrtausend

[nach oben]

 

03. Augen des Königs (King’s Eyes)

Erobere diesen glorreichen Tag
Deine Zeit ist gekommen
Greife nach der Krone
Nimm dir alles was du kannst
Es ist deine Zeit König zu werden
Es ist Zeit alles zu nehmen
Was dir das Leben zu bieten hat

Schau gen Himmel erforsche deine Seele
Sie wird dir die Wahrheit offenbaren die mir erzählt wurde
Tapfere Männer werden kämpfen
Schwache Männer werden immer sterben
Niemals den Gipfel des Berghangs erreichen

Schau durch die Augen des Königs
Was siehst du?
Reichtum und Ehre und Triumphe wird die Zukunft bringen
Schau durch die Augen des Königs
Was erzählen sie dir?
Dein Begehren wird niemals vergehen

Es ist ein bestimmtes Gefühl das dich erfasst
In dem Moment in dem du erkennst, dass du derjenige bist
Der den Kurs für dein eigenes Schicksal festlegt
Nur allein von dir kontrolliert fühlst du es ansteigen
In deinem Herzen
Die siegende Kraft steht zu deiner Verfügung greif nach der Krone
Nimm dir alles was du kannst

Du kannst alles tun
Du kannst König sein
Lass dich nicht kontrollieren
Bestimme dein eigenes Schicksal
Tapfere Männer werden kämpfen
Schwache Männer werden immer sterben
Und niemals den Gipfel des Berghangs erreichen

Schau durch die Augen des Königs
Was siehst du?
Reichtum und Ehre und Triumphe wird die Zukunft bringen
Schau durch die Augen des Königs
Was erzählen sie dir?
Dein Begehren wird niemals vergehen
Schau durch diese Augen…
Schau durch diese Augen…

[nach oben]

 

04. Expedition (Expedition)

Friedensfeuer brennen
Mächtige Königreiche werden emporsteigen
Kristallene Schiffe sind zurückgekehrt
Wie Schachfiguren an einem entfernten Ufer

Da ist ein trostloser einsamer Platz im Innern
Und du weißt es gibt kein Ende

Mächtiger Sturm mächtiger Sturm
Tobt am Himmel über uns
Wie ein kaltes Frösteln das über mein Gesicht streicht

Suchen – nach dem was auf uns wartet
Setze Kurs zu einen neuen Ufer
Suchen – nach dem was auf uns wartet
Zu dem was der nächste Morgen Morgen bringen wird

Tauche in die nördlichen Meere
Wind füllt die Segel
Während wir uns einer anderen Welt nähern
Die Zeit hat mich vergessen
Die Sonne blendet und umkreist mich

Niemand ist eine Insel
Keine Fußspuren haben diese Ufer je betreten
Entdeckungen auf unberührtem Boden
Lasst die Expedition beginnen

Suchen – nach dem was auf uns wartet
Setze Kurs zu einen neuen Ufer
Suchen – nach dem was auf uns wartet
Zu dem was der nächste Morgen Morgen bringen wird

[nach oben]

 

05. Wo Ich Herrsche (Where I Reign)

Drehend verdrehend in meiner Hand
Der Schlüssel zu dieser verwüsteten Landschaft
Ich habe sie nach dir durchsucht

Versuche nicht zu fliehen
Verstecke dich nicht
Es gibt keine Hoffnung das du entfliehen kannst

Ich sehe wie dein Lächeln verblasst
Dein blauer Himmel ist grau geworden

Heute Nacht
Entriegle die Tür
Schließe deine Augen
Und akzeptiere dein Schicksal

Hier in dieser schwindelerregenden Dunkelheit
Wo mein Vergnügen dein Schmerz ist
Legt die Angst ihre Arme um dich
Hier in dieser schwindelerregenden Dunkelheit
Wo mein Vergnügen dein Schmerz ist
Hier ist es, wo ich herrsche

Es fühlt sich so gut an
Es fühlt sich so richtig an
Das du meine Opfergabe sein sollst

Versuche nicht zu fliehen
Verstecke dich nicht, verstecke dich nicht
Es gibt keine Hoffnung das du gerettet werden könntest

Hier in dieser sich schwindelerregenden Dunkelheit
Wo mein Vergnügen dein Schmerz ist
Legt die Angst ihre Arme um dich
Hier in dieser sich schwindelerregenden Dunkelheit
Wo mein Vergnügen dein Schmerz ist
Dies ist, wo ich herrsche
Hier in dieser sich schwindelerregenden Dunkelheit
Wo mein Vergnügen dein Schmerz ist

[nach oben]

 

06. Rhydin (Rhydin)

In einer Zeit an einem Ort
Vor langer Zeit
Ich kann es sehen in der Ferne
In der Luft auf einer Linie
In einem Winkel der Phantasie
Rhydin erhebt sich der Sonne entgegen

Rhydin erhebt sich
Schließe dich uns an eine Neue Welt öffnet sich
Rhydin erhebt sich
Weißt du nicht es ist ein neues Königreich
Rhydin erhebt sich
Es ist ein neues Königreich
Im Meer es ist eine Geburt
In einem Winkel dieser Erde
Irgendwo am dunklen Horizont

Dies sind die Tage
Endlose Kriege
Auf den Feldern und an unseren Küsten
Wo die Minute einen Tag andauert

Rhydin erhebt sich
Schließe dich uns an eine Neue Welt öffnet sich
Rhydin erhebt sich
Weißt du nicht es ist ein neues Königreich
Rhydin erhebt sich
Schließe dich uns an eine Neue Welt öffnet sich
Es ist alles da, es ist alles da in deiner Phantasie

[nach oben]

07. Visionen Des Abschieds (Parting Visions)

Erinnerungen an den Tag
Ich sehe meinen Körper unter mir
Seufzer zerreißen die Luft
Wird die Nacht den Tag finden
Oder werde ich für alle Ewigkeiten schlafen?

Da ist ein Klopfen an der Pforte
Die Dunkelheit ruft nach mir
Wie kann ich wissen was mich erwartet?

Gezerrt durch diese leeren Hallen
Das Licht in der Ferne
Während mein Mut sinkt
Ich will diese Welt nicht verlassen
Aber mein Widerstand schwindet

Der Himmel öffnet sich vor mir
Ich kann die Feuer flackern sehen
Ist dies wirklich wie es sein soll?

Visionen des Abschieds in meinem Kopf
Rufen nach deinem Namen
Sie schreien um gehört zu werden
Stimmen in meinem Kopf

Visionen des Abschieds in meinem Kopf
Rufen nach deinem Namen
Sie schreien um gehört zu werden
Stimmen in meinem Kopf

Visionen des Abschieds in meinem Kopf
Rufen nach deinem Namen
Sie schreien um gehört zu werden

[nach oben]

 

08. Es War Einmal Ein Traum (Once A Dream)

Ich sah deinen Schatten verschwinden
Durch meine Tür am heutigen Tag
Allein blieb ich zurück verloren und allein
Ich zünde eine Kerze in deinem Namen an
Eine ewig brennende Flamme
Sie scheint wie die Sonne damit du deinen Weg findest

Kalte Gezeiten begleiten mich auf meinem Weg
Und nun weiß ich und nun weiß ich
Warmes Wetter streicht über mein Gesicht
Finde deinen Weg nach Hause

Ich wusste dieser Tag würde einmal kommen
Aber ich fürchtete mich trotzdem davor
Nun sind meine Schlösser dunkel und kalt

Was einmal ein Traum war wird nun zu unserem Schicksal
Und ich kann keinen weiteren Tag abwarten
Was einmal ein Traum war bedeutet nun alles
Für mich. Für mich. Für mich

Kein Land kann trennen
Kein Meer kann teilen
Unsere Seelen heute Nacht
Wir sind eins

Was einmal ein Traum war wird nun zu unserem Schicksal
Und ich kann keinen weiteren Tag abwarten
Was einmal ein Traum war bedeutet nun alles
Für mich. Für mich. Für mich
Was einmal ein Traum war wird nun zu unserem Schicksal
Und ich kann keinen weiteren Tag abwarten

[nach oben]

 

09. Irea (Irea)

Ich musste die höchsten Berge erklimmen
Ich war auf mich allein gestellt
Ich musste durch Feuer und Regen schreiten
Auf meiner Suche nach dir
Auf meiner Suche nach dir
Ich werde nach dir suchen

Ich musste über die sieben Meere segeln
Ins Niemandsland
Und ich fand meinen Platz in der Geschichte
Fand heraus wer ich bin
Fand heraus wer ich bin
Wer bin ich?

Irea
Ich schließe meine Augen und rufe deinen Namen
Irea
Ich tue so als wärst du wieder mein

Ich gebe mich dir noch einmal hin
Jage Erinnerungen
Und ich werde in Todsünde leben
Wenn du mich frei gibst
Wenn du mich frei gibst
Willst du mich nicht freigeben?

Irea
Ich schließe meine Augen und rufe deinen Namen
Irea
Ich tue so als wärst du wieder mein
Irea
Ich brauche dich hier
Irea
Wenn du weg bist verliere ich den Verstand
Irea
Ich schließe meine Augen und rufe deinen Namen
Irea
Ich tue so als wärst du mein
Irea

[nach oben]

 

10. Belagerung (Siege)

[Instrumental]

[nach oben]